Meta-Description erstellen – so einfach geht’s

Wenn du SEO-Texte schreibst, um mehr Nutzer auf deine Seite zu locken, dann solltest du unbedingt auch eine Meta-Description erstellen. Diese Beschreibung fasst deinen Inhalt kurz zusammen und wird potenziellen Websitebesuchern in den Google-Suchergebnissen angezeigt. Besonders ansprechende Meta-Descriptions können deine Zielgruppe zum Klicken verleiten und dir eine höhere Klickrate bescheren. Warum das wichtig ist und wie dir eine gute Meta-Beschreibung gelingt, verrate ich dir in diesem Blogbeitrag.

Meta-Description erstellen
Grafik: Jennifer Schneider, erstellt mit canva.com, Bild: canva

Das erfährst du in diesem Artikel:

Teil 1: Meta-Description – Definition

Teil 2: Meta-Description schreiben

Teil 3: Meta-Beschreibung richtig einbinden

Teil 4: Häufige Fehler

Teil 5: Fazit

Mit einem Klick auf das gewünschte Thema landest du sofort im richtigen Abschnitt.


Definition: Was ist eine Meta-Description?

Unter einer Meta-Description versteht man eine kurze Beschreibung des Seiteninhalts. Sie wird deshalb auch Meta-Beschreibung oder SEO-Description genannt. Manchmal findest du sie auch unter dem Namen Meta-Description-Tag.

Immer wenn du etwas googelst, triffst du auf eine solche Meta-Description. Damit du dir ein besseres Bild davon machen kannst, zeige ich dir hier ein Beispiel für eine solche Beschreibung von meiner eigenen Seite:

Quelle: Google-Ergebnisse

Hier siehst du ganz oben in Blau die Überschrift des Beitrags, auch als Title-Tag bezeichnet. Darunter befindet sich die URL in Grün und ganz unten siehst du die Meta-Description. Das Datum wird selbst generiert und entspricht dem Veröffentlichungsdatum bzw. manchmal auch dem Datum, an dem du den Artikel zuletzt aktualisiert hast.

Klickrate erhöhen
Mit deiner Meta-Beschreibung kannst du deine Klickrate erhöhen. (Bild: Unsplash)

Es ist wichtig, eine Meta-Description zu erstellen, da du hiermit deine Klickrate erhöhen kannst. Wenn deine Zielgruppe den Text ansprechend und relevant findet, klickt sie auf das Google-Suchergebnis und genau das ist es ja, was du mit deinen SEO-Texten erreichen möchtest. Aus diesem Grund solltest du der Meta-Beschreibung genügend Aufmerksamkeit schenken und diese stetig optimieren, wenn du nicht die gewünschten Ergebnisse erzielen solltest.


Meta-Description erstellen – so gelingt es dir

Jetzt wo du weißt, was eine Meta-Description ist, kannst du dich an die Erstellung wagen. Ich zeige dir Schritt für Schritt, wie ich vorgehe, und gebe dir auch ein paar Tipps fürs Schreiben. Beachte, dass eine solche Beschreibung immer sehr unterschiedlich ausfallen kann. Was bei dem einen gut funktioniert, kann woanders vielleicht nicht zum gewünschten Erfolg führen. Deshalb gilt auch bei der SEO-Description: Teste selbst aus, was bei deiner Seite bzw. bei deinen einzelnen Beiträgen gut funktioniert und was nicht.

Meta-Description schreiben
Eine Meta-Description kannst du ganz leicht schreiben. (Bild: Unsplash)
  • Fasse in der Meta-Description den Inhalt deiner Seite zusammen.
  • Achte darauf, maximal 160 Zeichen zu verwenden, da deine Beschreibung andernfalls von Google abgekürzt wird.
  • Nutze dein Hauptkeyword in der Meta-Beschreibung, und zwar am besten möglichst weit vorne.
  • Verwende am Ende einen Call-to-Action, um die Nutzer zum Klicken zu animieren.
  • Sprich deine Zielgruppe an und verwende ihre Sprache.
  • Versprich nichts, was der Inhalt nicht halten kann.
  • Vermeide das „Keyword Stuffing“.
  • Nutze Sonderzeichen, wenn es sich anbietet, aber übertreibe es hiermit nicht.

Wie du siehst, ist es ganz leicht, eine gute Meta-Description zu erstellen. Damit du diese aber auch richtig einbindest und sie tatsächlich bei Google zu sehen ist, zeige ich dir im Folgenden noch, wie dir das gelingt.


So bindest du die Meta-Beschreibung mit „Yoast SEO“ ein

Vorweg: Es gibt eine ganze Reihe an guten Tools, mit denen du deine Meta-Description einbinden kannst. Ich persönlich arbeite aber mit „Yoast SEO“, weshalb ich dir anhand dieses Tools die Schritte erklären möchte. Falls du mit diesem Plugin nicht zurechtkommst oder ein anderes Programm nutzt, dann schau einfach mal bei Google, dort findest du sicherlich eine Anleitung für deinen Favoriten.

Yoast SEO Meta Description erstellen
Screenshot von Yoast SEO unter WordPress.org

Yoast SEO“ ist ein Plugin für WordPress, welches du mit den Grundfunktionen kostenlos nutzen kannst. Es eignet sich gut für verschiedene SEO-Einstellungen, so auch für die Meta-Description. Wenn du das Plugin heruntergeladen und aktiviert hast, findest du die Funktionen unterhalb eines jeden WordPress-Beitrags, den du gerade schreibst.

Das sieht dann in etwa so aus:

Yoast SEO WordPress Meta-Description einbinden Anleitung
Quelle: Yoast SEO bei WordPress

Mit einem Klick hierauf öffnet sich das Bearbeitungsfenster und du kannst deine Beschreibung eintragen. Am unteren Rand siehst du einen Balken, der dir anzeigt, wie lang deine Meta-Description werden soll. Versuche, im grünen Bereich zu bleiben, damit Google deinen Text nicht abkürzt.

Du kannst auch Codeschnipsel-Variablen einsetzen, indem du auf den entsprechenden Button klickst und dann zum Beispiel den Titel der Seite einfügst oder ein Trennzeichen. Sobald du deine Meta-Description erstellt hast, speicherst du einfach die Seite und fertig ist deine Beschreibung.


Häufige Fehler: SEO-Beschreibung wird nicht bei Google angezeigt

Trotz Tool kann es passieren, dass deine Meta-Description nicht bei Google in den Suchergebnissen angezeigt wird. Das liegt daran, dass die Suchmaschine den Text hierfür selbst auswählt. Wenn ein anderer Inhalt ihrer Ansicht nach besser zu deinem Beitrag passt, kann es passieren, dass in der Vorschau bei Google etwas anderes zu sehen ist. Darauf hast du leider keinen Einfluss.

Meta-Description wird nicht bei Google angezeigt
Google entscheidet letztlich selbst, welche Beschreibung angezeigt wird. (Bild: Pixabay)

Ein weiteres Problem kann auch sein, dass die Meta-Description nicht so angezeigt wird, wie du sie erstellt hast, weil sie nicht zur aktuellen Suchanfrage passt. Ich habe mal wieder ein Beispiel für meine eigene Seite herausgesucht:

SEO-Texte schreiben
Quelle: Google-Ergebnisse

Ich habe in die Suche „SEO-Texte erstellen“ eingegeben und wie du siehst, wird dir nur ein Auszug aus meinem Text präsentiert, nämlich die Stellen, die die Suchphrase enthalten. Diese werden von Google sogar fettgedruckt.

Du hast also keinen Einfluss darauf, wie deine Seite bei allen Nutzern – je nach Suchtext – angezeigt wird. Trotzdem lohnt sich es sich, eine Meta-Description zu erstellen, damit du der Suchmaschine eine Möglichkeit bietest, deinen Text optimal in den Suchergebnissen zu präsentieren – und in vielen Fällen gelingt das ja auch.


Fazit: Mit der Meta-Beschreibung die Klickrate erhöhen

Wenn du gute SEO-Texte schreiben möchtest, solltest du die Meta-Beschreibung nicht außer Acht lassen. Diese kann dir dabei helfen, mehr Menschen auf deine Seite zu leiten, was sich letztlich nicht nur für Websitebetreiber und Blogger, sondern auch für Online-Shops auszahlt.

Meta-Description erstellen
Die Meta-Description kann sich für deine Seite auszahlen. (Bild: Unsplash)

Du möchtest eine Meta-Description erstellen, benötigst aber Unterstützung? Dann melde dich sehr gerne per E-Mail bei mir und ich übernehme die Texterstellung für dich.